SPD Kelsterbach nominiert Manfred Ockel für eine weitere Amtszeit

Den Rücken gestärkt für eine dritte Amtszeit bekam Manfred Ockel.

Nachdem er kürzlich im Amt des Parteivorsitzenden bestätigt wurde, beschloss der SPD-Ortsverein Kelsterbach die Nominierung zum Bürgermeister-Kandidaten. „Kelsterbach ist dank Manfred Ockel ein prosperierendes Gemeinwesen, lobte der Fraktionsvorsitzende Jürgen Zeller, der auf die Leistungen des amtierenden Stadtoberhauptes im Lauf seiner zwei Amtszeiten einging.

In diesem Zusammenhang rückte Zeller die Stadtentwicklung in den Fokus und verband mit Ockel die Erhaltung von freiwilligen Leistungen im sozialen Bereich. Daraus schlussfolgerte der Fraktionschef, dass es keinen besseren Garanten für die Weiterentwicklung Kelsterbachs gäbe.

Manfred Ockel richtete den Blick in die Zukunft und sagte, dass er Kelsterbach behutsam in ein digitales Zeitalter führen wolle. Ein Bekenntnis für das Erreichen von Klimaneutralität und Nahmobilität ging mit seinen Ausführungen einher. Wichtig sei bei sämtlichen Vorhaben Vertrauen und gemeinsame Stärken. Abschließend sagte er:„deshalb mit Kraft und Selbstbewusstsein ja zu Kelsterbach.“

 

Kommentare sind geschlossen.