SPD geht mit Zuversicht in die nächsten Jahre

Zu ihrer ersten und konstituierenden Sitzung traf sich die aus der Kommunalwahl vom 6. März resultierende neue SPD-Fraktion. Als nach wie vor mit Abstand stärkste politische  Kraft in der Kelsterbacher Kommunalpolitik zeigten sich die Sozialdemokraten zwar selbstbewusst, aber auch offen für Zusammenarbeit in der Stadtverordnetenversammlung. Es gelte, Kelsterbach auch bei schwierigen Mehrheitsverhältnissen weiter voranzubringen. Mit der Bildung eines Fraktionsvorstandes gab sich die SPD Arbeitsstrukturen und konstituierte sich damit.

Auch in der kommenden Legislaturperiode wird die SPD-Fraktion von Jürgen Zeller als
Vorsitzendem angeführt. Er übt dieses Ehrenamt schon seit 44 Jahren aus und die SPD-Fraktion verlängerte seine Amtszeit nun einstimmig. Auch alle übrigen Wahlen zum Fraktionsvorstand erfolgten mit gleicher Einstimmigkeit. Seine Stellvertreter im Vorsitz sind Christoph Harth und Wilfried Harth. Dem Fraktionsvorstand gehören zudem an Yvonne Koslik, Bernd Erik Wiegand und Hans-Peter Hamann. Giuseppe Serio fungiert als
Geschäftsführer der Fraktion.

Die Fraktion der SPD wird auch in den nächsten Jahren nicht nur, wie es formal die Regel ist, aus den Stadtverordneten der SPD gebildet, sondern als Einheit mit allen SPD- Mitgliedern des Magistrats, der noch zu bilden ist. Gemeinsam beraten, gemeinsam Lösungen für schwierige Probleme finden, gemeinsam Partner suchen und gemeinsam handeln, das soll auch in den nächsten fünf Jahren Arbeitsgrundlage der Kelsterbacher Sozialdemokraten sein.

Kommentare sind geschlossen